zurück zur Sammlungsübersicht Logo Honda Accord
Die Accord Limousine, die Honda ab 1985 anbot, wurde erneut größer und komfortabler und endlich auch kräftiger.

Allerdings liefen die neu entwickelten Motoren mit 1,8- und 2,0-ltr. Hubraum und 3-Ventil-Technik rauher als beim Vorgänger, so daß sich das Gefühl der Gelassenheit und Überlegenheit beim Fahren nicht mehr so recht einstellen wollte. In Japan und ab 1988 auch in Australien und Neuseeland bot Honda die Accord Limousine zusätzlich mit einer 2,0-ltr.-dohc-Maschine an.

Diese Motoren konnten mit einem manuellen 5-Gang-Getriebe oder einer vier-stufigen Automatik kombiniert werden.

Außerhalb Japans konnte der 1,8-ltr.-Motor nicht geordert werden. In Europa und Thailand gab es als Einsteiger-Modell stattdessen eine Variante mit 1,6-ltr.-Motor. Dafür besaß diese Accord Limousine von Anfang an feststehende Scheinwerfer. Die mit dem 2,0-ltr.-Motor versehene europäische Variante erweiterte in Japan ab 1987 unter dem Namen Accord CA die Modell-Palette.

Auf dem japanischen Markt existierte außerdem ein Schwestermodell zur Accord Limousine mit den "Schlafaugen", der Vigor.

Honda Accord LX - Baujahr 1986 - (c) Jeffrey Werner, USA
Accord

Honda Accord LX - Baujahr 1986 - (c) Jeffrey Werner, USA